SPAIX 5 Quick&Easy

Spaix 5 Quick&Easy ist eine leistungsfähige, einfach zu bedienende und kostengünstige Software innerhalb der Produktfamilie zur Pumpenauswahl.

Die Quick&Easy Version wurde speziell für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt, die ihr Hauptaugenmerk auf die Kennlinienverwaltung und die Pumpenauswahl setzen. Weiterhin ist die Anwendung optimal für Betreiber und Pumpenanwender, die eine Lösung für die hydraulische Auswahl und Optimierung von Kreiselpumpen suchen. Durch die Fokussierung auf die Kernfunktionalität zeichnet sich die Software vor allem durch einfache Bedienung und Benutzerfreundlichkeit aus. Mit einem Minimum an Aufwand lässt sich eine Pumpe unkompliziert und zuverlässig auswählen. Während die Software über alle Funktionen der Pumpenauswahl und die Arbeit mit Kennlinien verfügt, wurde auf die Pumpenkonfiguration und Angebotserstellung bewusst verzichtet.

Eine Datenbasis für alle Plattformen (Desktop-, Web- und Mobile-Version, Webservice)

Neuartiges, intuitives Bedienkonzept

Gleiche Benutzeroberfläche für Web- und Desktop-Version

QuickSearch für noch schnellere Auswahl über Betriebspunkt

Gesteigerte Programmperformance

Mehrsprachige Oberfläche

Höchste Internetsicherheit

Pumpenauswahl

Die im Datenbankprogramm hinterlegten Produktdaten werden während des Auswahlprozesses sinnvoll mit vordefinierten Auswahlparametern und Kalkulationsmethoden verknüpft, sodass dem Anwender entsprechend seiner Vorgaben geeignete Pumpen aufgelistet werden. Bei der Auswahl der richtigen Pumpen stehen dem Nutzer verschiedene Vorgehensweisen zur Verfügung:

  • Hydraulische Auswahl über Betriebspunkt
  • Produktdirektauswahl über Baureihenbezeichnung
  • QuickSearch: schnelle, qualifizierte hydraulische Auswahl direkt vom Startfenster basierend auf der Vorgabe von Q und H

Die Hydraulische Auswahl ermöglicht die komplette Auslegung des Pumpensystems nach vorgegebenen Betriebsbedingungen, wie Einsatzgebiet, Fördermedium, Fördermenge und Förderhöhe. Spaix 5 Quick&Easy unterstützt ebenfalls die Auswahl mehrerer Betriebspunkte, auch für verschiedene Fluide. Die Auslegung kann als Einzelpumpe sowie als Parallel- oder Reihenschaltung mehrerer Pumpen gleichen Typs erfolgen. Es können ebenfalls Pumpen aus verschiedenen Einsatzgebieten oder von verschiedenen Herstellern (soweit in der Datenbank verfügbar) in einem einzigen Suchvorgang berücksichtigt werden. Die einfache Auswahl bietet eine Eingabemaske mit den notwendigen Daten. Demgegenüber kann der Anwender zusätzliche Parameter in der Erweiterten Auswahl vorgeben. Die Festlegung von Anwendungsgrenzen und Suchvorgaben können direkt mit den Produkteigenschaften der einzelnen Komponenten verglichen werden. Vordefinierte Eingabemasken erleichtern die Auslegung von speziellen Pumpensystemen, wie zum Beispiel Druckerhöhungsanlagen, Bohrlochpumpen oder Prozesspumpen.

Das Programm bietet standardmäßig auch die Möglichkeit der direkten Pumpenauswahl über die Baureihenbezeichnung und den Pumpentyp. Voraussetzung hierbei ist eine entsprechende Produktkenntnis des Anwenders. Nach der Pumpenauswahl steht dem Anwender dieselbe Funktionalität wie im Rahmen der hydraulischen Auswahl zur Verfügung.

Neu in Spaix 5 Quick&Easy ist die Möglichkeit zum schnellen und einfachen Auslegen von Pumpen durch Eingabe des gewünschten Betriebspunktes auf der Startseite. Nach Eingabe des Q-H-Wertes sowie der Netzfrequenz werden die in Frage kommenden Baureihen bereits eingeschränkt und relevante Stichwörter zur weiteren Filterung angeboten. Die resultierenden Pumpendatensätze werden ohne Zwischenschritt als Suchergebnis mit derselben Funktionalität wie bei der detaillierten hydraulischen Auswahl angezeigt.

Kennlinienumrechnung

Die Pumpenkennlinien werden durch die Software automatisch auf die jeweiligen Betriebsbedingungen umgerechnet. Die gewünschte Viskositätsumrechnungsmethode kann für jedes Kennfeld separat in der Datenbank gewählt und auf Wunsch auch deaktiviert werden. Folgende Verfahren für hochviskose Newtonsche Flüssigkeiten sind in Spaix 5 Quick&Easy verfügbar:

  • Hydraulic Institute (ANSI/HI 9.6.7) von 2010
  • Hydraulic Institute 14th Edition
  • Verfahren für Seitenkanalpumpen (SIHI Handbuch „Grundlagen für die Planung von Kreiselpumpenanlagen“, 7. Auflage, 2000) (Zusatzmodul)

Für die Anpassung der Pumpe an den Betriebspunkt kann zwischen verschiedenen Verfahren gewählt werden:

  • Abdrehen des Laufrads, auch mit speziellen Vorgaben für mehrstufige Pumpen
  • Anpassung der Drehzahl und Berechnung von Drehzahlkennfeldern
  • Drosselung (über Blendendurchmesser oder ζ-Beiwert)
  • Generische Kennlinienanpassung über einen Faktor mit Vorgabe der Exponenten

Neu in Spaix 5 Quick&Easy ist, dass die Berechnung von Kennfeldern bei mehrstufigen Pumpen mit Abwertungsfaktor erfolgen kann. So kann der Wirkungsgradeinfluss bei niedrigen Stufenzahlen über den Faktor abgebildet werden, ohne das Kennfeld separat erfassen zu müssen.

Für die Drehzahlumrechnung  von Kennlinien anhand der Affinitätsgesetze stehen verschiedene Methoden zur Wirkungsgradabwertung zur Verfügung. Diese können individuell für jede Hydraulik in der Datenbank angegeben werden. Bei der automatischen Optimierung, d.h. die Kennlinie wird für das gewählte Pumpenmodell ohne Benutzerinteraktion direkt an den Betriebspunkt angepasst, kann zudem das bevorzugte Anpassungsverfahren in der Datenbank festgelegt werden. Im Auswahlprogramm hat der Anwender dann die Wahl, ob er die Herstellervorgabe verwenden möchte oder den Betriebspunkt mittels eines Frequenzumrichters oder durch Laufradabdrehen erreichen will.

Externe Dokumente

Durch die Einbindung externer Dokumente, wie PDF-Dateien oder Bilder, können dem Anwender beliebige Zusatzinformationen zur Verfügung gestellt werden, um ihn bei der Auswahl zu unterstützen:

  • Pumpen- und Motorkennlinien
  • Ausführliche Produktbeschreibungen
  • Abmessungen (inkl. Zeichnungen)
  • Betriebskosten (Berechnung nach zwei Varianten)
  • Datenblätter/ Zusatzinformationen durch externe PDF-Dokumente
  • Webseiten

Die Namen der externen Dokumente oder die URL zu einer Website über Spaix Schlüsselwörter können entsprechend der aktuellen Konfiguration und den Benutzereinstellungen dynamisch erzeugt werden. Damit lässt sich zum Beispiel eine externe Zeichnungs- oder Dokumentenbibliothek komfortabel in Spaix einbinden.

Datenpflege

Das Datenpflegemodul ist eine vielseitige Software zur Pflege der kompletten Datenbank und zur Beeinflussung der Funktionen des Auslegungsprogramms. Die eingesetzte Technologie macht die Datenbank voll kompatibel zur Spaix Vollversion (Desktop und Web). Das modulare Konzept stellt eine minimale Datenredundanz sicher und bildet unterschiedliche Produktstrukturen ab.

Der Datenersteller kann selbst entscheiden, welche Informationen und Dokumentationen dem Anwender zur Verfügung gestellt werden. Die Benutzeroberfläche des Auswahlprogramms wird basierend auf diesen Angaben automatisch angepasst.

Je nach vorhandenen Ausgangsdaten gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Pumpenkennlinien in Spaix einzugeben. Über die grafische Oberfläche können die Kennlinienpunkte direkt erfasst und die Vorgaben für die Darstellung bestimmt werden. Das Ergebnis wird sofort am Bildschirm angezeigt. Wenn die Ausgangsdaten als Excel- oder Text-Dateien verfügbar sind, können diese auch einfach über die Windows Zwischenablage in das Programm übernommen werden. Wenn die Informationen nur in Papierform oder als Bilddatei vorliegen, können die gescannten Kennlinien mit wenigen Mausklicks für die Nutzung durch die Software digitalisiert werden. Für größere Datenmengen, die bereits in digitaler Form vorliegen, bietet sich der automatische Import über standardisierte Schnittstellen an.