Tsurumi optimiert Pumpenvertrieb mit Spaix Auslegungssoftware

Der Tauchmotorpumpenspezialist Tsurumi mit europäischem Sitz in Düsseldorf nutzt zur Unterstützung seines Vertriebsprozesses das komplette Angebot der Pumpenauswahlsoftware Spaix von VSX – Vogel Software.

Werden Pumpen unter erschwerten Bedingungen eingesetzt, sind die Anforderungen an einen störungsfreien Betrieb besonders hoch. Schwierige Bedingungen liegen beispielsweise bei der Entwässerung von Baugruben vor. Die Pumpen müssen sich dann durch eine generell höhere Leistungsfähigkeit auszeichnen, da große Förderhöhen und -mengen ebenso wie die Förderung von Medien mit hohem Sedimentanteil vorherrschend sind. Die korrekte Auswahl der Pumpe stellt deshalb eine wichtige Voraussetzung dar, um einen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten.

Der japanische Hersteller Tsurumi bietet Pumpen für genau solche schwierigen Einsatzgebiete an. Ob für die Trockenlegung von Baugruben oder für die Abwasserbeseitigung, die Pumpen von Tsurumi sind speziell an diese Rahmenbedingungen angepasst. Das Unternehmen mit Hauptsitz im japanischen Osaka und Europa-Zentrale in Düsseldorf ist in der Branche für seine technischen Innovationen auf dem Gebiet der Baupumpen sowie Abwasser- und Industrietauchmotorpumpen bekannt.

Um dem Anspruch der maximalen Produktzuverlässigkeit zu entsprechen, legt Tsurumi (Europe) großen Wert auf eine umfassende Beratung und Betreuung seiner nationalen sowie internationalen Kunden bezüglich der optimalen Pumpenwahl. Zur Unterstützung dieser internen Vertriebsprozesse nutzt das Unternehmen die Pumpenauswahlsoftware Spaix aus dem Hause VSX – Vogel Software. Begonnen hat die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Erwerb der kompakten Softwaresuite Spaix Quick&Easy, welche aber bald durch das Upgrade auf die Windows-basierte Vollversion Spaix Classic V2 abgelöst wurde. Tsurumi legte den Fokus zu diesem Zeitpunkt auf eine umfangreiche Ersatzteildatenbank, die im Spaix Auswahlprogramm integriert wurde. Kunden erhielten mit Hilfe des Features die Möglichkeit, Ersatzteile auszuwählen und diese direkt beim Hersteller zu bestellen. Im Laufe der Zeit wurde diese Funktion immer weiter optimiert, so dass Mitarbeiter des Unternehmens heute durch ein spezielles Zusatzmodul die Möglichkeit haben, gezielt nach einem bestimmten Ersatzteil zu suchen. Im Anschluss bekommt der Anwender eine Liste aller Baureihen und Modelle angezeigt, in denen dieses Teil enthalten ist. Das Upgrade auf die Spaix Vollversion ermöglichte Tsurumi (Europe) außerdem die Verwendung unterschiedlicher Aufstellvarianten und das Einbinden von Komponenten wie Werkstoff und Material in die Konfiguration.

Heute wird sowohl die Desktopversion Spaix Classic V2 als auch die webbasierte Lösung Spaix V3 genutzt. „Ein großer Vorteil ist hierbei, dass wir unseren Kunden sowohl eine Windows- als auch eine Webanwendung mit der gleichen Datenbasis bereitstellen können“, erklärt Ulrich Tempel, Vertriebsleiter bei Tsurumi (Europe). So profitieren z. B. die Außendienstmitarbeiter von der Option, auch ohne Internetverbindung immer und überall Zugriff auf die technischen Daten zu haben, was u. a. die Produktauswahl beim Kunden vor Ort ermöglicht. Andererseits stellt die Webversion aktuelle Informationen bereit, ohne dass eine spezielle Software auf dem lokalen PC installiert werden muss. Hier ist lediglich ein Webbrowser und eine Internetverbindung erforderlich.

Darüber hinaus sieht Tsurumi (Europe) die zentrale Datenpflege als einen entscheidenden Vorteil der softwaregestützen Auslegung. Wurden früher alle PDF-Datenblätter einzeln erstellt, erfolgt dies jetzt über die dynamische Datenblatterstellung, wobei Änderungen, die in der Datenbank vorgenommen werden, sofort verfügbar sind. Spaix ermöglicht außerdem die mehrsprachige Ausgabe der Datenblätter, ohne die zugrundeliegende Konfiguration neu vornehmen zu müssen. Da Tsurumi (Europe) vom Düsseldorfer Standort aus den gesamten europäischen Raum betreut, stellt die Mehrsprachigkeit eine wichtige Voraussetzung dar, um Anfragen schnell und effizient bearbeiten zu können. Um diese Dynamik der Datenblatterstellung zu erreichen, arbeitet das Programm mit Übersetzungsdatenbanken, in denen alle Begriffe und Beschreibungstexte in den gewünschten Sprachen hinterlegt werden.

„Der Aufbau einer zentralen Produktdatenbank verursacht anfangs immer erst einmal einen erheblichen Aufwand. Aber der Nutzen für die Angebots- und Datenblatterstellung wird sehr schnell sichtbar. Schon nach wenigen Monaten amortisiert sich die Investition und die gesamte Vertriebsarbeit wird durch den Einsatz der Software optimiert. So bleibt letztlich mehr Zeit für die Kundenberatung“, unterstreicht Jens-Uwe Vogel, Geschäftsführer von VSX – Vogel Software. Neben kaufmännischen Daten werden in der Datenbank alle hydraulischen und technischen Daten der im Sortiment befindlichen Pumpen sowie verfügbare Zusatzinformationen wie z. B. Werkstoffdaten hinterlegt und bilden damit die Grundlage für die softwaregestütze Auslegung.

Um die optimale Kundenbetreuung noch weiter zu steigern, wird die interne Vertriebsarbeit von Tsurumi (Europe) zukünftig durch ein CRM-System unterstützt werden. Damit die Ablage aller kundenbezogenen Daten an einem Ort gewährleistet werden kann, wird das Spaix Programm über eine flexible Schnittstellenlösung mit dem CRM-System integriert. Generell lassen sich externe Programme wie ERP- oder eben CRM-Lösungen mit der im VSX-Sortiment als Standardsoftware verfügbaren Schnittstelle unkompliziert mit Spaix verbinden.

Mit der Einführung des CRM-Systems sollen alle Angebote mit dem im Spaix integrierten QuoteGenerator erstellt werden. Die komplexe Datenbankstruktur ermöglicht sowohl die Einbeziehung aller verfügbaren Komponenten wie z. B. unterschiedliche Motorentypen als auch die Berücksichtigung verschiedener Ausstattungsmerkmale wie z. B. Material oder Lackierung.

Damit können die Besonderheiten in der Konstruktion der Tsurumi Tauchmotorpumpen optimal abgebildet und angeboten werden. Diese liegen vor allem in der außergewöhnlich hohen Zuverlässigkeit: Tsurumis Technik für Schmutzwasserpumpen gilt als trockenlaufsicher, so dass die Pumpen selbst im kritischen Schlürfbetrieb und beim Dauereinsatz nicht durch Hitzestau ausfallen. Auch sind alle Aggregate modular aufgebaut, was die Verschleißteil-Logistik und die Wartung (kann vom Anwender selbst durchgeführt werden) sehr kostengünstig macht. Eingesetzt werden sie von Baugewerbe, Industrie und Feuerwehr. „Unsere Kunden verpumpen damit Schmutzwasser jeder Art“, ergänzt Ulrich Tempel. „In jedem Land der Erde“.

 

Die Datenblätter werden dynamisch in der eingestellten Sprache und den gewünschten Maßeinheiten erstellt und basieren auf den aktuellen Betriebsdaten. (Foto: VSX – Vogel Software GmbH)
Die Datenblätter werden dynamisch in der eingestellten Sprache und den gewünschten Maßeinheiten erstellt und basieren auf den aktuellen Betriebsdaten. (Foto: VSX – Vogel Software GmbH).

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Frau Alexandra Klengel
Marketing Specialist
Tel.: +49 (351) 89951-15
E-Mail schreiben